Geschichtslehrer*in an Waldorfschulen

Der Gegenstand des Geschichtsunterrichtes ist die Zeit. Indem sich die Schüler*innen in die Vergangenheit bewegen und von dort aus den Entwicklungsgang der Menschheit nachvollziehen, lernen sie ihre Gegenwart zu verstehen – und Zukunft wahrzunehmen. Geschichte zeigt, wie unumstößliche Realitäten plötzlich aufbrechen, wie Neues entsteht und die Menschheit einen Weg geht. Geschichte schafft Orientierung. Dies gelingt allerdings nur, wenn sie den Jugendlichen nicht als archivierte Vergangenheit gegenübertritt, sondern als aktuelles Geschehen, an dem sie selber teilhaben.

Mehr...